Kopfbild

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des Angebots des ADAC Württemberg e.V., Am Neckartor 2, 70190 Stuttgart, betreffend die Veranstaltung „ADAC Supercross Stuttgart“ und für alle daraus resultierenden vertraglichen Beziehungen des ADAC Württemberg e.V. mit Nutzern und Kunden.

AGB des Kunden gelten nicht, es sei denn, dass der ADAC Württemberg e.V. sich im Einzelfall ausdrücklich schriftlich mit der Geltung der AGB des Kunden einverstanden erklärt hat.

I. Vertragspartner

Durch Kauf von Eintrittskarten oder Merchandise-Artikel kommt das auf die Erbringung der Leistung gerichtete Vertragsverhältnis direkt zwischen dem Kunden und dem ADAC Württemberg e.V. zustande.

Der ADAC Württemberg e.V. schließt Verträge mit Kunden ab, die
a)    Unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen sind sowie mit
b)    Juristischen Personen, jeweils mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder der Schweiz (nachfolgend „Kunden“ genannt).

Der Kunde ist bei der Bestellung verpflichtet, wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, so ist der ADAC Württemberg e.V. zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Die Geltendmachung sich daraus ergebender Schadensersatzansprüche behält sich der ADAC Württemberg e.V. ausdrücklich vor.

II. Vertragsabschluss

Das Angebot zum Vertragsabschluss seitens des Kunden erfolgt durch die korrekte Angabe seiner Adresse sowie die korrekte Angabe aller notwendigen Daten zur Zahlungsabwicklung. Mit Eingang der übermittelten Daten nimmt der ADAC Württemberg e.V. das Vertragsangebot des Kunden unter der Bedingung an, dass bei Zahlungseingang die bestellte Anzahl von Eintrittskarten in der ausgewählten Preiskategorie oder Merchandise-Artikel noch vorhanden ist. Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Reservierungen bestimmter Plätze sind in der Regel nicht möglich. Der Kunde erhält nach der Onlinebestellung automatisch per E-Mail eine Bestätigung seiner Bestellung. Hierfür ist seitens des Kunden im Internet die Eingabe seiner korrekten E-Mail Adresse notwendig.

Bei dem Verkauf von Eintrittskarten für eine Konzert-, Musical-, Theater-, Sport- oder sonstige Freizeitveranstaltung liegt kein Fernabsatzvertrag im Sinne des § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB vor. Dies bedeutet, dass dem Kunden kein Widerrufsrecht und kein Rückgaberecht gegenüber dem ADAC Württemberg e.V. zusteht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit verbindlich und verpflichtet zur Bezahlung der bestellten Eintrittskarten.

Der ADAC Württemberg e.V. ist darum bemüht, den Betrieb seiner Website „www.supercross-stuttgart“, soweit dies technisch möglich ist, frei von Funktionsstörungen zu halten. Für die Richtigkeit der im ADAC Supercross Stuttgart-Onlineauftritt enthaltenen Veranstaltungsdaten wird keine Gewähr übernommen.

III. Preise und Gebühren

Der angebotene Preis für die Eintrittskarten oder Merchandise-Artikel ist inklusive der aktuellen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Zusätzlich fällt pro Bestellvorgang eine Bearbeitungsgebühr von 5 Euro an oder bei den Merchandise-Artikel von 2 Euro.

IV.    Lieferung & Abendkasse

Die Lieferung der bestellten Eintrittskarten und Waren erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse per Post (Standardversand). Die Kosten sind bereits in der anfallenden Bearbeitungsgebühr enthalten. Der Zeitpunkt der Lieferung ist abhängig vom Zahlungseingang. Aus organisatorischen Gründen sind jedoch eine Bearbeitung der Bestellung sowie der Versand der Tickets frühestens ab September des jeweiligen Veranstaltungsjahres möglich. Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

Der Versand der Eintrittskarten oder Merchandise-Artikel erfolgt auf das Risiko des Kunden. Der ADAC Württemberg e.V. leistet keinen Ersatz für verloren gegangene oder entwendete Eintrittskarten oder Merchandise-Artikel.

Für den Zeitraum 3 bis 7 Arbeitstagen vor der Veranstaltung gelten gesonderte Bestimmungen:

  • Ab 7 Arbeitstage vor der Veranstaltung werden bei der Zahlart „Vorkasse“ die Eintrittskarten an der Abendkasse hinterlegt.
  • Ab 3 Arbeitstage vor der Veranstaltung werden bei allen Zahlarten die Eintrittskarten an der Abendkasse hinterlegt.

Bei Zustelloption Abholung ist der Kunde verpflichtet, die bestellten Tickets an der Kasse am Veranstaltungsort am Tag der Veranstaltung unter Vorlage der Bestellbestätigung/Auftragsnummer und des Personalausweises abzuholen.

V. Zahlung

Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist nach Vertragsabschluss (Bestätigungsmitteilung per E-Mail, bzw. telefonische Bestellannahme durch einen Mitarbeiter des ADAC Württemberg e.V.) sofort zur Zahlung fällig. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des ADAC Württemberg e.V.

Die Zahlung erfolgt per Lastschrift oder per Kreditkarte (Mastercard, VISA). Das Lastschriftverfahren sowie die Kreditkartenzahlung werden im Online-Shop nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland angeboten.

Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, hat der ADAC Württemberg e.V. Anspruch auf sofortige Rücksendung der bestellten Eintrittskarten oder Merchandise-Artikel. Der Kunde hat dem ADAC Württemberg e.V. und dem Veranstalter jedweden Schaden zu ersetzen, der diesen aus der Rückbelastung erwächst. Werden die Eintrittskarten nicht innerhalb von 7 Tagen nach Benachrichtigung des Kunden über die Rückbelastung der Zahlung zurückgesandt, ist der ADAC Württemberg e.V. berechtigt, nicht jedoch verpflichtet vom Vertrag zurückzutreten, und die Karten anderweitig zu verkaufen.

VI. Datensicherheit

Alle vom Kunden eingegebenen Daten (Adressdaten, Kreditkartendaten, Kontoinformationen, etc.) sowie die IP-Adresse werden bei der Übertragung zum ADAC Württemberg e.V. automatisch verschlüsselt (SSL 128 Bit) und vertraulich behandelt.

Alle vom Kunden telefonisch übermittelten Daten (Adressdaten, Kreditkartendaten, Kontoinformationen, etc.) werden bei ADAC Württemberg e.V. ebenfalls vertraulich behandelt.

Die vom Kunden übermittelten Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sofern die Daten nicht zur Auftragserfüllung seitens der Vertragspartner benötigt werden.

VII. Rücksendekostenvereinbarung, Widerrufsrecht bis zu 14 Tagen, Ausschluss des Widerrufsrechts

Vereinbarung über die Kostentragung: Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

1. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:

ADAC Württemberg e.V.
Abteilung Jugend, Sport, Ortsclubs
70190 Stuttgart

Der Widerruf kann per Brief erfolgen an:

ADAC Württemberg e.V.
Abteilung Jugend, Sport, Ortsclubs
70190 Stuttgart

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist.  Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung der Sache vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
- Ende der Widerrufsbelehrung -

2. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

Bei dem Verkauf von Eintrittskarten für eine Konzert-, Musical-, Theater-, Sport-, oder sonstige Freizeitveranstaltung liegt kein Fernabsatzvertrag im Sinne des § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB vor. Dies bedeutet, dass Eintrittskarten von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen sind. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit verbindlich und verpflichtet zur Bezahlung der bestellten Eintrittskarten.

Der ADAC Württemberg e.V. behält sich vor, bei offensichtlichen Preisirrtümern sowie im Falle der Unmöglichkeit der vermittelten Leistung und in Fällen höherer Gewalt vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der vermittelten Leistung wird der ADAC Württemberg e.V. den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und dem Kunden die bereits von ihm erbrachten Leistungen unverzüglich zurückerstatten.

Ein Rücktritt des Kunden vom Vertrag sowie eine daraus resultierende Rückgabe von Eintrittskarten sind nur bei Terminverlegung auf ein anderes Datum oder bei Absage der Veranstaltung seitens des Veranstalters möglich. In diesen Fällen muss der Kunde die Eintrittskarten unverzüglich, spätestens jedoch bis 30 Tage nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin an den ADAC Württemberg e.V. zurücksenden, wobei maßgeblich für die Fristwahrung das Datum des Eingangs der Eintrittskarten beim ADAC Württemberg e.V. ist. Der Kunde erhält die Erstattung des vollen Ticketpreises, sofern die Original-Eintrittskarten (keine Kopien) dem ADAC Württemberg e.V. innerhalb dieser Frist vorgelegt werden. Bei Verlust der Eintrittskarten ist keine Rückerstattung möglich.

VIII.    Gewährleistung

Die Haftung des ADAC Württemberg e.V. auf Schadensersatz aus vertraglichen, vertragsähnlichen, deliktischen oder sonstigen Rechtsgründen wird ausgeschlossen; dies gilt nicht, wenn es um die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht oder die Verletzung auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten des ADAC Württemberg e.V. oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht oder wenn es sich um die Verletzung einer für die Erreichung des Vertragzwecks wesentlichen Verpflichtung handelt. Unberührt bleiben ferner sonstige gesetzlich zwingend vorgesehene Haftungsansprüche.

Soweit dem ADAC Württemberg e.V. Informationen über abgesagte oder geänderte Veranstaltungstermine zur Verfügung stehen, werden die Kunden unverzüglich informiert, sofern diese bei der Bestellung eine gültige E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Postadresse angegeben haben.

Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Lieferung der Eintrittskarten diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit (insbesondere Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl) zu überprüfen und Reklamationen innerhalb von 5 Arbeitstagen dem ADAC Württemberg e.V. schriftlich per E-Mail, Fax oder Post mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist können keine Einwendungen gegen die übermittelten Eintrittskarten mehr geltend gemacht werden.

IX. Veranstaltungsbesuch

Anfahrt
Das Betreten des Veranstaltungsortes erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der Besitzer des Tickets parkt sein Fahrzeug auf eigene Gefahr. Es gilt die Parkplatzordnung der Hanns-Martin-Schleyer Halle sowie den angrenzenden Parkmöglichkeiten.

Einlass
Das Ticket berechtigt zum einmaligen Besuch der auf dem Ticket genannten Veranstaltung. Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert das Ticket seine Gültigkeit.

Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren werden nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten bzw. in ständiger Begleitung einer Person, die das 21. Lebensjahr vollendet hat, zu den Veranstaltungen eingelassen.

Beim Einlass findet unter Umständen eine Sicherheitskontrolle statt. Der Ordnungsdienst ist angewiesen, Leibesvisitationen vorzunehmen. Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Ticketpreises) zu verwehren, bleibt dem ADAC Württemberg e.V. vorbehalten.

Veranstaltung
Die Hausordnung der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG und die Hinweise der Ordnungskräfte sind zu beachten. Das Betreten der Arena und das Besteigen von Absperrungen sind untersagt. Bei Zuwiderhandlungen kann auf Anordnung des ADAC Württemberg e.V. ein Verweis vom Veranstaltungsort erfolgen. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, sperrigen Gegenständen, Kühltaschen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und
ähnlich gefährlichen Gegenständen sowie Tieren ist untersagt. Bei Nichtbeachtung und Nichteinhaltung dieses Verbotes erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsort. Zuwiderhandlungen werden zivil- und urheberrechtlich, ggf. strafrechtlich verfolgt.

Etwaige Folgen
Bei Veranstaltungen besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden. Der ADAC Württemberg e.V. übernimmt dabei keinerlei Haftung, sondern rät bei Bedenken vom Besuch der Veranstaltung ab. Der ADAC Württemberg e.V. haftet nicht für während der Veranstaltung verloren gegangene oder gestohlene Gegenstände.

 

X. Schlussbestimmungen

Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages oder der restlichen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Gerichtsstand ist ausschließlich der Sitz des ADAC Württemberg e.V., sofern der Kunde Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

ADAC Württemberg e.V.

Vertreten durch Dieter W. Roßkopf, stellv. Vorsitzender

Am Neckartor 2, 70190 Stuttgart
Telefon: 0711/2800-0, Telefax: 0711/2800-133
e-Mail: service@wtb.adac.de

Vereinsregister 331 Amtsgericht Stuttgart
Umsatzsteuer-ID: DE 147800351

Stand: November 2010
Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

 

Spalten-Header

Testumfrage

Welche ist deine Lieblingsfarbe?

ADAC Württemberg