Klassenübersicht

Klassenübersicht

Klassenübersicht

/

SX1

Die SX1 ist die Klasse für Profis, die meist ihren Lebensunterhalt mit Moto- und Supercross bestreiten. Dies gilt insbesondere für Fahrer aus Nordamerika, die zeitweise zu deutschen oder europäischen Teams wechseln, um die kurze Hallensaison hierzulande zu bestreiten. Die Maschinen der Teilnehmer dürfen entweder einen Zweitakt-Motor mit 250 Kubikzentimetern Hubraum oder einen Viertakter mit 450 Kubikzentimetern Hubraum haben (ca. 55 bis 60 PS).

An beiden Tagen gibt es mehrere Rennen: Auf die drei Vorläufe folgt ein Qualifikationsrennen. Es schließt sich ein Hoffnungslauf an, ehe das Finale steigt. Mittels einer Punktewertung für beide Renntage wird der „König von Stuttgart“, also der beste Fahrer des Wochenendes, ermittelt. Zusätzlich zu diesen Rennen gibt es noch das Bar2Bar-Rennen, welches den Fahrern nochmals über drei Durchläufe die Möglichkeit gibt, Kopf an Kopf ihr Können zu zeigen.

SX2

In der SX2 dürfen die besten Nachwuchs-Crosser Europas auftrumpfen, die auf dem Sprung in die Königsklasse sind. Am Start sind rund 30 Fahrer im Alter von maximal 21 Jahren mit den zulässigen Maschinen (250 ccm/4-Takt oder 125 ccm/2-Takt).

An den Renntagen gibt es, gleich wie in der SX1, drei Vorläufe sowie ein Qualifikationsrennen und einen Hoffnungslauf. Anschließend kämpfen die Fahrer im Finale um den Sieg. Der Punktsieger ist Tagessieger. Der beste Fahrer nach beiden Veranstaltungstagen darf sich „Prinz von Stuttgart“ nennen.

SX4

Früh übt sich, deswegen gibt es beim ADAC Supercross Stuttgart schon seit einigen Jahren die SX4 für Nachwuchsfahrer zwischen neun und zwölf Jahren. Sie tragen in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle am Samstagabend ein Rennen mit zwölf Fahrern aus.

Eingeladen werden die Teilnehmer aufgrund ihrer Outdoor-Erfolge in der Baden-Württembergischen ADAC/DMV Jugend-Motocross Meisterschaft (BW-Cup). Ihre kleinen Maschinen verfügen über 50 oder 65 Kubikzentimeter Hubraum und leisten zwischen 17 und 20 PS.

SX5

Bei der SX 5 handelt es sich ebenfalls um eine Nachwuchsklasse, die für Fahrer zwischen sechs und zehn Jahren geschaffen wurde. Sie tragen am Freitagabend auf ihren 50-Kubikzentimeter-Maschinen (Zweitakter) ein Rennen mit zehn bis zwölf Fahrern aus. Größtenteils haben sie sich wie die SX 4 über den BW-Cup qualifiziert.

Freestyler

Teil des 37. Int. ADAC Supercross Stuttgart wird auch in diesem Jahr wieder eine imposante Freestyle-Show mit weltweit bekannten FMX-Profis sein. Die Freestyler werden an beiden Abenden mit ihren atemberaubenden Sprüngen zu sehen sein.