Beim 32. ADAC Supercross Stuttgart konkurrieren nicht nur die US-Boys mit Lokalmatador Dennis Ullrich um den Gesamtsieg

Die Konkurrenz ist groß: Es gibt viel zu tun für Dennis Ullrich beim 32. ADAC Supercross Stuttgart. Der aktuelle Champion in der ADAC MX-Masters-Serie trifft am 14. und 15. November unter anderem auf den einstigen Stuttgart-Triumphator Cole Siebler und den aufstrebenden Jake Canada.

Cole Siebler war 2009 „König von Stuttgart“ und zählt mit seinen 30 Jahren zweifellos zu den Routiniers im Feld. „Ich mag das Ambiente in Stuttgart“, sagt der Suzuki-Pilot, der privat auch gerne auf dem Mountainbike unterwegs ist. Siebler der Routinier, Canada der Newcomer: Der Stern des Kawasaki-Piloten ging in Deutschland in der Saison 2012/2013 auf, als er in der Nachwuchsklasse SX2 zahlreiche Supercross-Topplatzierungen einfuhr. Im vergangenen Jahr bestätigte der US-Amerikaner sein Können auch in der SX1: Der Sieg am Freitagabend und Gesamtplatz zwei lautete die respektable Canada-Bilanz in Stuttgart. Auch Gavin Faith dürfte ein Wörtchen um den Sieg mitreden. In seiner sportlichen Vita findet sich unter anderem der Sieg bei der Australian SX Championship sowie Gesamtplatz drei beim ADAC SX Cup der vergangenen Wintersaison.

Doch nicht nur die US-Boys, traditionell beim Event in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle zahlreich vertreten, dürften dem Deutschen Ullrich zu schaffen machen, auch zwei Franzosen interessieren sich brennend für einen Platz auf dem Podium. Der Franzose Boris Maillard, im vergangenen Jahr Gesamtdritter in Stuttgart, will liebend gerne in die Fußstapfen seines Landmannes Florent Richier treten. „Franz Richter“ wie der aktuell nach einer Verletzung noch nicht einsatzbereite Motocrosser aus dem deutschen Nachbarland genannt wird, hatte sich im Jahr 2012 beim ADAC Supercross Stuttgart durchgesetzt und fehlt erstmals seit vielen Jahren beim schwäbischen Event.

In seine Fußstapfen könnte freilich auch Gregory Aranda treten. Der in Aimargues (bei Nimes) wohnende Franzose kommt mit breiter Brust nach Stuttgart: Der 25-Jährige ist der amtierende Titelträger in der ADAC SX Serie und will in dieser Saison gleich nachlegen.
Ob nun Faith, Aranda, Maillard, Siebler, Canada oder vielleicht ein anderer Überflieger: Es gibt in Stuttgart viel zu tun für Lokalmatador „Ulle“ Ullrich auf dem Weg zum ersten Triumph in Stuttgart.

Karten und weitere Infos unter www.supercross-stuttgart.de oder Telefon 0711/2800136. Die Eintrittskarte gilt gleichzeitig als Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr in Stuttgart.